AGB

Unsere Geschäftsbedingungen - Weinversandservice

1. Geltungsbereich

Wir liefern ausschließlich zu unseren Geschäftsbedingungen.

2. Kundenzufriedenheit / Rückgaberecht

Wir legen äußersten Wert auf eine überdurchschnittliche Qualität unserer Produkte. Wir wollen, dass Sie zufrieden sind. Sollte Ihnen dennoch einmal unsere Ware nicht zusagen, so nehmen wir die Ware nach den in der Widerrufsbelehrung bestimmten Bedingungen anstandslos zurück:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 12 Wochen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 12 Wochen ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Wein!Gut GmbH & Co. KG

Backesstraße 11

47669 Wachtendonk

Deutschland 

e-mail: service@weingut.de

Telefon: 02836 97197 0

Telefax: 02836 97197 821

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An:
Wein!Gut GmbH & Co. KG, Backesstr. 11, 47669 Wachtendonk, Deutschland
Fax: 02836 97197 821
E-Mail: service@weingut.de

    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der
folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

3. Vertragsabschluss

Ein rechtlich bindender Vertrag kommt durch Ihre Bestellung und unsere Auftragsbestätigung (Annahme), spätestens unsere Lieferung der Ware, zustande. Ist die Bestellung als Angebot gem. § 145 BGB zu qualifizieren, so können wir dieses innerhalb von 14 Tagen annehmen. Wenn Sie über das Internet bestellen, erhalten Sie eine Bestätigung der Bestellung per E-Mail, die keine Annahme der Bestellung bedeutet. Die Bestätigung der Bestellung enthält auch noch einmal den Vertragstext, der von uns bei Online-Bestellungen nicht gespeichert wird. Ihre Bestellung im Internet wird erst dann verbindlich, wenn Sie nach vollständigem Abschluss Ihrer Eingaben in der Bestellphase „2 Prüfung & Zahlung“ den Button „JETZT KAUFEN“ betätigen sowie im Zahlterminal den Zahlvorgang durch Anklicken des Buttons „Bezahlen“ abschließen und damit die Bestellung elektronisch übermitteln. Zuvor sind jederzeit noch Änderungen und auch eine völlige Abstandnahme von der Bestellung möglich. Nach Vertragsschluss übermitteln wir Ihnen spätestens mit Erhalt der Ware den Vertragstext.



4. Preise / Versandkosten

Unsere Preise sind Endpreise in €. Sie beinhalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer. Diese wird auf der Rechnung getrennt ausgewiesen.
Bei den Lieferungen (innerhalb Deutschlands) übernehmen wir ab einem Bestellwert von 125,- € die Versandkosten für Sie. Bei Bestellungen mit einem geringeren Bestellwert berechnen wir Ihnen lediglich eine Versandkostenpauschale von 6,- €.



5. Zustellung

Wir liefern Ihre Bestellung an die von Ihnen mitgeteilte Lieferadresse im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Die Lieferung erfolgt spätestens innerhalb von fünf Werktagen. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Ihrer Bestellung zu laufen und endet am darauf folgenden fünften Werktag. Die Ware ist bis zur Übergabe an Sie gegen Bruch, Brand und Beraubung versichert. Lieferungen sind derzeit nur innerhalb Deutschlands möglich.

Wir liefern ausschließlich an Personen über 18 Jahre. Wir versenden unsere Ware grundsätzlich mit einem Paketdienst.


Für einen Lieferverzug haften wir in den Grenzen der Nr. 10 dieser Lieferbedingungen.
Wir sind berechtigt, die Bestellung auch in Teillieferungen auszuführen, soweit dies für Sie nicht unzumutbar ist. Dies hat keine erhöhten Versandkosten für Sie zur Folge.
Kommen Sie in Annahmeverzug oder verletzen Sie schuldhaft eine sonstige Mitwirkungspflicht, sind wir unbeschadet weiterer Ansprüche berechtigt, den hieraus entstandenen Schaden ersetzt zu verlangen.

6. Zahlung, Verzug und Eigentumsvorbehalt

Bei Online-Bestellung ist die Zahlung der Rechnung nur per Lastschrift/EC-Karte, Kreditkarte oder PayPal möglich. Wir akzeptieren Visa und MasterCard.

Durch Eingabe der Kartenart, Kartennummer, des Gültigkeitsdatums und der Prüfziffer in die Eingabemaske unseres Zahlungsproviders „Saferpay.com“ und Abschluss Ihrer Bestellung gemäß Ziffer 3 berechtigen Sie uns den Rechnungsbetrag der angegebenen Kreditkarte zu belasten.

Bei Zahlung per Lastschrift/EC-Karte ermächtigen Sie uns durch Eingabe Ihrer Kontendaten in die Eingabemaske unseres Zahlungsproviders „Saferpay.com“ und Abschluss Ihrer Bestellung gemäß Ziffer 3 zum Einzug der Forderungen durch Belastung Ihres Kontos. Die Abbuchung erfolgt per SEPA-Basislastschrift zum auf der Rechnung angedruckten Fälligkeitsdatum unter Angabe unserer Gläubiger ID (DE81ZZZ00000913318) und Ihrer Mandatsreferenz.

Durch Eingabe der PayPal Benutzerdaten in die Eingabemaske unseres Zahlungsproviders „Saferpay.com“ und Abschluss Ihrer Bestellung gemäß Ziffer 3 berechtigen Sie uns den Rechnungsbetrag ihrem PayPal Benutzerkonto zu belasten.

Bei Bestellungen per Telefon zahlen Sie durch Überweisung des Rechnungsbetrages binnen 21 Tagen nach Erhalt unserer Rechnung. Wird überwiesen, gilt erst die Gutschrift des Betrages auf unserem Konto als Zahlung. Aufrechnungsrechte und Zurückbehaltungsrechte stehen Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht Ihnen darüber hinaus auch zu, soweit Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht und in einem angemessenen Verhältnis zu unserem Anspruch steht.

Geraten Sie mit der Zahlung schuldhaft in Verzug, behalten wir uns vor, für das Jahr Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz (vgl. § 247 BGB) zu belasten. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens bleibt uns vorbehalten.





Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Sie sind verpflichtet, bei Zugriffen Dritter auf die dem Eigentumsvorbehalt unterliegenden Ware (Vorbehaltsware), insbesondere bei Zwangsvollstreckungsmaßnahmen oder sonstigen Beschlagnahmen, uns unverzüglich zu unterrichten und den Dritten unverzüglich über den Eigentumsvorbehalt aufzuklären. Ferner müssen Sie uns über eingetretene Schäden an der Vorbehaltsware unverzüglich unterrichten. Während des Bestehens des Eigentumsvorbehalts ist es Ihnen untersagt, das Eigentum der Ware an einen Dritten zu übertragen, die Ware zu verpfänden oder zur Sicherheit zu übereignen.

Übersteigt der realisierbare Wert der nach vorstehenden Bestimmungen uns zustehenden Sicherheit unsere zu sichernde Forderung um mehr als 10 %, so sind wir auf Verlangen insoweit zur Freigabe des Mehrwertes an Sie verpflichtet.



7. Mängelhaftung

Wir übernehmen die Mängelhaftung ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften mit Ausnahme der Schadensersatzhaftung. Diese ist ausführlich unter 10. Haftung dargestellt.

Demnach sind wir Ihnen in dem Fall, dass unsere Ware im Zeitpunkt des Gefahrübergangs einen Mangel aufweist, zu folgenden Leistungen verpflichtet: Weist die Ware zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs einen Mangel auf, so werden wir nach Ihrer Wahl und auf unsere Kosten nachbessern, also den Mangel an der gelieferten Ware beheben, oder neu liefern (Nacherfüllung). Wenn Sie uns eine angemessene Frist zur Behebung des Mangels durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung setzen und wir innerhalb dieser Frist nicht reagieren sollten oder wenn eine Nacherfüllung für Sie nicht zumutbar ist oder wenn die Nacherfüllung fehlschlägt, so können Sie unbeschadet der unter Nr. 10 genannten Schadensersatzhaftung vom Vertrag zurücktreten, sofern nicht nur ein unerheblicher Mangel vorliegt. Alternativ können Sie auch Minderung des Kaufpreises verlangen. Die Nacherfüllung gilt nach einem zweiten misslungenen Nacherfüllungsversuch als fehlgeschlagen.

Eine Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie wird hiermit nicht übernommen.

Ihre vorgenannten Mängelansprüche verjähren innerhalb von einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht

a) im Falle von § 438 Abs. 1 Nr. 1 BGB (dingliche Rechte Dritter, die zur Herausgabe der Sache berechtigen);

b) im Falle von §§ 478, 479 BGB (Unternehmerrückgriff);

sowie zusätzlich:

c) für Schadensersatzansprüche aufgrund Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz; 

d) für Ansprüche auf Nacherfüllung, wegen Rücktritts oder Minderung aus einem Verbrauchsgüterkauf gemäß § 475 Abs. 2 BGB. 

In diesen Fällen verjähren Ansprüche des Bestellers wegen Mängeln innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist.



8. Entsorgung

Wir sind dem DSD (Duales System Deutschland) angeschlossen. Leere Flaschen  und Kartons gehören in die örtlichen Entsorgungstonnen oder –säcke.



9. Datenschutz

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns zur Bearbeitung und Abwicklung Ihrer Bestellungen gespeichert und verarbeitet. Gegebenenfalls wird auch eine Weitergabe an Dritte zu diesem Zweck erforderlich. Wir verpflichten uns selbstverständlich, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu beachten.

Meldet sich der Besteller für unseren Newsletter an, werden die von Ihm mitgeteilten Daten insoweit ausschließlich zu diesem Zweck verwenden.



10. Haftung

Wir haften – gleich, aus welchem Rechtsgrund – wie folgt:

Wenn Sie Schadens- oder Aufwendungsersatzansprüche geltend machen, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, sei es durch uns oder durch unsere Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Gleiches gilt für die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit, die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für den Fall, dass wir eine wesentliche Vertragspflicht schuldhaft verletzen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die für Ihren Schutz von grundlegender Bedeutung sind. Damit sind solche Vertragspflichten betroffen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, auf deren Erfüllung Sie daher vertrauen und auch vertrauen dürfen.

Unsere Haftung wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beschränkt sich jedoch auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden, soweit wir nicht wegen Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit, der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz haften.

Im Übrigen ist unsere Haftung ausgeschlossen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Eine Änderung der Beweislast ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden. 



11.  Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Alternative Streitbeilegung

    • Der Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenverkauf (UN-Kaufrecht/CISG).
    • Unser Geschäftssitz ist Gerichtsstand, soweit Sie nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Zeitpunkt der gerichtlichen Geltendmachung unserer Ansprüche nicht bekannt ist.
    • Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

  1. Wir sind bestrebt, etwaige Meinungsverschiedenheiten aus unserer Vertragsbeziehung auf einvernehmliche Weise beizulegen. Zur Beilegung derartiger Streitigkeiten können Sie ein Schlichtungsverfahren bei der bundesweiten Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich vorher mit unserem Kundenservice in Verbindung gesetzt haben und keine beidseitig zufriedenstellende Lösung gefunden wurde. Unser Unternehmen hat sich zur Teilnahme an einem solchen Schlichtungsverfahren vor der bundesweiten Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle freiwillig bereit erklärt.
    Die bundesweite Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle erreichen Sie unter folgender Adresse: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, Telefon: 07851 79579-40, Fax: 07851 79579-41, Internet: www.verbraucher-schlichter.de, E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de . Gemäß § 4 Abs. 1 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz gelten die Vorschriften zur Schlichtung durch die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle nur für Verbraucher im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches.

    Europäische Online-Streitbeilegungsplattform gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform ab dem 15.Februar 2016 für die Beilegung ihrer Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Online-Bestellung zu nutzen. 



12. Impressum/Herausgeber

Wein!Gut GmbH & Co. KG

Backesstraße 11

47669 Wachtendonk - Deutschland

HRA 1742, Amtsgericht Kleve

USt.-IdNr.: DE 813 451 939


Persönlich haftender Gesellschafter:

Wein!Gut Verwaltungs-GmbH,

47669 Wachtendonk - Deutschland

HRB 4705, Amtsgericht Kleve

Geschäftsführer: Kay Lange


Stand: Juli 2017