Casa de la Vina

Casa de la Vina

  1. Castillo de la Plata Frizzante

    Castillo de la Plata Frizzante

    Vino de Aguja gasificado de Espana Spanien - 0,75 Ltr. Art-Nr: 6710
    6,50 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
    8,67 € / 1 l
  2. Castillo La Plata Merlot

    Castillo La Plata Merlot

    Vendimia Seleccionada, D.O. Valdepeñas 2016 - Spanien - 0,75 Ltr. Art-Nr: 2893
    6,50 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
    8,67 € / 1 l
  3. Casa de la Viña Rosado

    Casa de la Viña Rosado

    Tempranillo-Merlot, VdT Castilla 2015 - Spanien - 0,75 Ltr. Art-Nr: 5100
    6,45 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
    8,60 € / 1 l
  4. Tempranillo - Syrah Edición Limitada

    Tempranillo - Syrah Edición

    Casa de la Vina, VdT Castilla 2012 - Spanien - 0,75 Ltr. Art-Nr: 2923
    10,95 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
    14,60 € / 1 l
  5. Castillo La Plata Vendimia Seleccionada

    Castillo La Plata Vendimia

    Tempranillo D.O. Valdepeñas 2016 - Spanien - 0,75 Ltr. Art-Nr: 1592
    6,50 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
    8,67 € / 1 l
Ansicht als Raster Liste

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Casa de la Vina

Casa de la Vina, das Haus am Weinberg, wie es übersetzt heißt, ist eines der besten Weingüter Spaniens. Es liegt etwa 160 km südlich von Madrid entfernt, weit entfernt vom nächsten Ort – nur umgeben von Weingärten. Das Klima ist kontinental. Heiße Sommer und kalte Winter mit Minusgraden sind an der Tagesordnung. Die Höhenlage des Weingutes von mehr als 700 Meter über dem Meeresspiegel ist einer der entscheidenden Gründe für die außergewöhnliche Qualität des Castillo La Plata. Abends sinken die Temperaturen schnell. Es wird angenehm kühl. So können sich Reben (und Menschen) von der Hitze des Tages erholen. Die Frische und Fruchtigkeit der Trauben wird so bewahrt.

Casa de la Vina

1789 verlieh König Carlos V an Pedro José Pérez Valiente einen Adelstitel. Sein Nachkomme, der Graf von Casavaliente gründete Casa de la Viña, das damals ein herrschaftliches Landgut war. Hier traf sich der Adel und ging auf die Jagd. Im Jahr 1857 wurde auf Casa de la Viña der erste Wein erzeugt. Seither gehört man zu den besten Weinerzeugern der Region. Die Familie von Patricio Cruz erwarb die Weinberge von Casa de la Viña im Jahre 1996. Seitdem wurde die Qualität der Reben und der Trauben noch weiter verbessert. Viele alte Weinstöcke wurden erhalten, um den einzigartigen Charakter der Weine des Weingutes zu bewahren – insbesondere für die Weine von Castillo La Plata

Casa de la Vina

Das 150 Jahre alte Landhaus ist das Zentrum des Gutes. Hier sieht man auch noch einige traditionelle Gärbehälter, die Tinajas. Sie sind seit neuestem wieder in Benutzung, denn viele junge Weinliebhaber möchten wieder zurück zum Ursprung. Die moderne Kellerei mit Barriquefässern und temperatur-kontrollierten Edelstahltanks liegt einträchtig daneben. Hier werden Weine erzeugt, die immer in jedem Jahr viele Medaillen auf internationalen Wettbewerben gewinne. Der bekannteste Wein ist Castillo La Plata Tempranillo. Es ist das Spitzenprodukt des Gutes. Die mehr als 40 Jahre alten Reben erzielen nur geringe Erträge. Die Qualität ist dafür außergewöhnlich gut.